Das böse Kind

Hauen, beissen, schlagen

„Zuerst hat er ihn mit Dreck beworfen und dann ist er weinend weggelaufen!“ erzählt mir empört der Papa von Xy.

Und er betont es so, als ob mein Kind (20 Monate), sein Kind (14 Monate) in bösartiger Absicht,

sozusagen um ihm weh zu tun,

erst mit Dreck beworfen hat und dann,

um es „immer noch böswillig“ zu verschleiern,

weinend zu mir gerannt kommt.

Der andere Junge weint auch.

Hat Erde in die Augen bekommen. Das tut ihm weh. Klar.

Die Szenerie, die dem vorausging: Beide Kinder waren unter ein paar Bäumen gewesen während wir mit den grossen Geschwistern fünf Meter weiter beschäftigt waren.

Die Kleinen waren unter sich sozusagen.

Was dann passiert: „Das böse Kind“ weiterlesen

Glück ist…

… nicht etwas zu wissen, sondern es herauszufinden.

 

entdecken

Bildung.

Jeder spricht davon. Wie wichtig sie ist. Ohne Bildung keine Zukunft.

Was damit meistens gemeint ist: Schulbildung.

Was Bildung im bildungswissenschaftlichen Sinn ist, davon wird leider selten gesprochen. Nämlich ein Prozess, der in einem stattfindet, während aussen das Leben passiert.

Und umgekehrt. Beides miteinander verwoben. Ein aktiver Prozess.

Etwas, das fast wie von selbst passiert.

Nicht etwas, was von aussen in einen reingestopft werden kann oder gar muss.

Ein magisches Prozess quasi, der unsichtbar bleibt.

Eine Haltung, die sich daraus entwickelt.

Werte. „Glück ist…“ weiterlesen