Bildung als Einbahnstrasse oder „Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Fesseln“

Es nervt…

Was?

Die Einbahnstrasse, die das Bildungssystem in Deutschland gerade einschlägt.

Ein aktuelles Interview vom 13.7.2018

https://www.deutschlandfunk.de/bildungsystem-schueler-muessen-wissen-warum-sie-in-die.694.de.html?dram:article_id=422816

Von Rousseau, dem Verfasser des o.a. Zitates stammt übrigens auch: „Man kennt die Kindheit nicht…“das war Ende des 18.Jahrunderts. Rousseau hat sowas von eine Lanze gebrochen für Kinder. Aber sowas von. Der Erste der bürgerlichen Schicht, der das ausgiebig formuliert hat. Dem das Kind ein Anliegen war. Der das Kind sein als etwas Kostbares ansah. Nicht nur einen unfertigen Erwachsenen. Das war in unserem Kulturkreis etwas ganz Neues.

Das 20. Jahrhundert war zwar als das Jahrhundert des Kindes ausgeschrieben von der UN und es gab viele positive Entwicklungen aber… „Bildung als Einbahnstrasse oder „Der Mensch ist frei geboren und liegt doch überall in Fesseln““ weiterlesen

Mein Sohn mag rosa Nagellack

Ein Beitrag zur Genderdebatte

„Mama, Feline hat gesagt, Jungs können keinen Nagellack tragen!“

Aha.

Das erzählt mir meine Tochter vor ein paar Tagen. Feline ist die zwei-Wochen Praktikantin im Waldkindergarten.

Ich spüre, wie Ärger in mir hochsteigt über diesen Satz der Praktikantin. Schon wieder ein Beispiel, wie verankert Rollenklischees und Schubladendenken bezüglich festgelegtem Geschlechterverhalten in unserer Gesellschaft ist. Und wie ungefiltert sie einfach auf unsere Kinder losgelassen werden. Aber ich weiss: „Mein Sohn mag rosa Nagellack“ weiterlesen

Was Tansania mit der Einschulung meiner Tochter zu tun hat

 

Meine Tochter kommt im September in die Schule.

Ein deutscher Arzt in Tansania beschreibt in der Magazin Beilage „Chrismon“ der ZEIT vom 4.5.2018, wie seine jungen tansanianischen Arzt Kollegen trotz Medizin Studium bei Notfällen ihr Wissen nicht anwenden können und in Hilflosigkeit verfallen.

Was das eine mit dem Anderen zu tun hat?

Darüber spricht er ein paar Zeilen tiefer.

In dem Artikel steht: “…Sie schaffen den Sprung nicht, ihr Wissen anzuwenden und sich selbst Antworten zu geben“. Und jetzt kommt’s: „Wahrscheinlich ist der Grund ihre Erziehung. In der Schule hört man dem Lehrer zu und widerspricht nicht, Kreativität wird nicht gefördert. Die Vermittlung des Wissens ist kein Problem, aber die Umsetzung.“…


Da kommt meine Tochter wieder ins Spiel bzw. ihre Einschulung. „Was Tansania mit der Einschulung meiner Tochter zu tun hat“ weiterlesen

Lunita Box – ein Geschenk zur 1. Menstruation💖

Die Lunita Box

Empowerment für Mädchen

Ein grosses Anliegen ist mir die Lunita Box,

(unten ein privates Foto, keine Werbung, das Ding befindet sich noch in der Projektphase)

die ich mit Freundinnen zusammen entwickle.

Ein Geschenk zur 1. Menstruation, an der Schwelle vom Mädchen zur Frau.

Lunita bedeutet: kleine Mondin.

Darin enthalten sind ökologische und nachhaltige Produkte rund um die Menstruation, sowie

– Körperpflegeöl/Badeöl

– Frauen Entspannungstee

– Ein Muschelarmand

– Ein „keep out!“ Thürhänger

– Ein Heftchen mit schön aufgemachten Informationen zu dieser besonderen Zeit, die das medizinische Wissen ergänzen sollen

– Eine Entspannungsanleitung mit Audiolink dazu

– Ein Edelstein

– Eine schöne Karte mit einem Weiblichkeitssymbol/ einer Göttin

– 1 Turnbeutel mit dem Lunita Mond und

– einem kleinen Beutelchen mit dem Lunita Mond drauf.

Hier der Lunita Mond.

(To come)

Um den Übergang vom  Mädchen zur Frau als das zu sehen, was es wirklich ist: der wichtigsten Übergang im Leben jeder Frau, bevor sie Mutter wird

oder mütterliche Energie lebt

In manchen Gesellschaften „Lunita Box – ein Geschenk zur 1. Menstruation💖“ weiterlesen